Zigarren und Zigarillos
sind Genussmittel für Erwachsene.

Für die Benutzung dieser Website müssen
Sie das 18. Lebensjahr vollendet haben.
Bitte geben Sie Ihr Alter an:

Mit dem Abschicken erkennen Sie unsere Datenschutz- und Cookie-Erklärung und dem Tracking mittels Google Analytics an. Eine Deaktivierung von Google Analytics ist in unserer Datenschutzerklärung jederzeit möglich. Hier gelangen Sie zum Impressum.

CARLOS ANDRÉ
 

Podcast 7

Auf eine Zigarre ...
mit Anja Kruse

Zigarrenring In der siebten Folge ihres Podcasts hat Petra Lindenschmidt die beliebte Schauspielerin ANJA KRUSE auf eine CARLOS ANDRÉ AIRBORNE geladen.



Der Gast

Anja KruseANJA KRUSE, in Essen geboren und aufgewachsen, studierte nach dem Abitur an der Folkwang-Universität der Künste Schauspiel, Tanz und Gesang. Bevor das Fernsehen sie entdeckte, hatte sie Theaterengagements in Münster, am Thalia Theater Hamburg, am Staatstheater Oldenburg sowie am Musiktheater Gelsenkirchen und gewann u.a. den Musicalpreis für ihre Eliza in My Fair Lady.

Ihre Fernsehkarriere begann mit dem Vierteiler Die schöne Wilhelmine (1984), für den sie die Goldene Kamera bekam. Es folgten unzählige Filme und Episodenhauptrollen, u.a. Maria Stuart, Die Einsteiger, Spiel des Schicksals, Jetzt bin ich dran Liebling, diverse Pilcher-, Lindstroem- und Traumschiff-Episoden, Johanna - Köchin aus Leidenschaft, Traumhotel, Der Alte, Wilsberg, Um Himmels Willen. In den Serien Schwarzwaldklinik und Forsthaus Falkenau spielte sie jahrelang Hauptrollen. Über 10 Jahre lebte Anja Kruse in Paris und spielte seitdem in internationalen Produktionen: u.a. Soraya, in der italienischen Serie Verwirrung des Herzens, Jump, Gardener of God, Metamorphosis und Edith Stein - A Rose in Winter.

In den letzten Jahren hat Anja Kruse wieder vermehrt Theater gespielt, u.a. als Mrs. Robinson in Die Reifeprüfung und in den Erfolgsstücken Die Palästinenserin, Der Freigeist, Die Wunderübung, Der Vorname, Gespenster und Kennst Du mich noch?. Als Autorin veröffentlichte sie „Mein Weg mit Buddha“ und ihr Kochbuch „Voll im Leben“. Außerdem gibt sie Medientraining und Coaching-Kurse. Anja Kruse lebt in der Nähe von Salzburg.


Die Gastgeberin

Petra LindenschmidtPETRA LINDENSCHMIDT, seit 2017 Vice President der Arnold Andre Dominicana S.R.L., ist dem Bünder Traditionsunternehmen seit 1993 verbunden. Sie hat dessen Einführung in das Longfiller-Segment als Distributionspartner diverser Longfiller-Hersteller im Jahre 1996 führend mitgestaltet und war später verantwortlich für alle Marken der Oettinger Davidoff AG auf dem deutschen Markt.

Mit der Premium-Marke CARLOS ANDRÉ hat sie die Vision des Firmeninhabers Axel-Georg André umgesetzt und eine moderne, innovative Marke mit zeitgenössischem Esprit und individuellem Zigarrencharakter geschaffen. Die an Kunst, Literatur und Geschichte interessierte Rheinländerin ist vom Thema Tabak und Zigarre seit langem begeistert. Für sie gehören Zigarrenraucher zu den stillen Genießern, die genau wissen, was sie wollen – ob in Kunst und Kultur oder in Wissenschaft und Politik. Das wird in ihrem Podcast „Auf eine Zigarre ...“, in dem sie mit prominenten Persönlichkeiten über diverse Facetten des Lebens plaudert, eindrucksvoll bewiesen.


Podcast-Auszüge zum Nachlesen:

NA DANN: AUF EINE AIRBORNE-ZIGARRE, LIEBE ANJA KRUSE.

Was empfinden Sie beim Rauchen einer Zigarre?


Anja Kruse: Zurücklehnen und einfach genießen.

Und bei welcher Gelegenheit rauchen Sie gerne eine Zigarre?

AK: Allein auf meiner Gartenbank oder auch mit Freunden auf einer Skihütte z.B.

Mit wem würden Sie denn gerne eine Zigarrelänge verbringen?

AK: Ich würde gerne eine Zigarrenlänge teilen mit einem Lieblingsschauspieler: Jeremy Irons.

Was ist ihre nachhaltigste Erinnerung mit einer Zigarre?

AK: Das war mal ein Dreh in Polen für den Kinofilm Gunblast Vodka, wo ich eine Polizistin gespielt habe, die den ganzen Tag mit Zigarre rumgelaufen ist und das schon morgens um 8.00 Uhr. Das werde ich nie vergessen.

Was trinken sie zu einer Zigarre?

AK: Einen Espresso mit einem kleinen Schuss Rum.

In welchem Land haben sie am liebsten Zigarre geraucht?

AK: Das war im Hotel Royal Livingstone bei den Viktoriafällen in Sambia. Das hat irgendwie gepasst und mich an Hemingway erinnert.

...

Was sind Ihre aktuellen Projekte?

AK: Ich habe in meinem Leben so viel gelernt und so viele Erfahrungen gemacht, dass ich denke, es ist an der Zeit, etwas zurückzugeben. Ich coache Menschen – nicht jetzt unbedingt Schauspieler mit Schauspielunterricht, sondern Menschen, die sich in der Öffentlichkeit präsentieren müssen. Die nicht wissen, wie sie was sagen, wenn sie etwas zu sagen haben. Nicht wissen, wie sie mit einer Kamera arbeiten oder Angst vor einem Mikrofon haben oder vor großem Publikum. Mit denen arbeite ich und bereite sie auf diese ja doch für viele nicht ganz einfache Aufgabe vor.

Und zum Schluss: Haben sie für uns einen Genusstipp fürs Leben?

AK: Es gibt immer einen Anlass, Champagner zu trinken und dann und wann eine gute Zigarre zu genießen.

Liebe Anja Kruse, vielen Dank für das anregende Gespräch und für die Zeit, die Sie sich für uns genommen haben. Herzlichen Dank!